Trennbankensystem (Glass-Steagall): Steven Mnuchin bezieht nun klare Opposition

Es war am 13.6., während einer Anhörung zum Staatshaushalt im Haushaltsausschuß des US-Senats, als Finanzminister Steven Mnuchin sich offen gegen das Gesetz zur Wiedereinführung der Glass-Stegall-Bankentrennung erklärte, das Senatorin Elizabeth Warren vorlegte und auch gegen einen entsprechenden Passus im Wahlprogramm der Republikanischen Partei. Der frühere Goldman-Sachs-Banker sagte, es solle keine künstlich erzwungene Trennung zwischen Geschäfts- und Investmentbanken geben, weil das „der Wirtschaft schaden würde“.Hier   weiterlesen

Durchbruch in Washington im Kampf um ein Trennbankensystem

Der1.2.17 war ein bedeutender Tag im Kampf für eine wirkliche Bankenreform und einen Aufschwung der amerikanischen Wirtschaft. In einer Pressekonferenz in Washington gab die demokratische Abgeordnete Marcy Kaptur aus Ohio die Vorlage eines Gesetzentwurfs für die Rückkehr zum Glass-Steagall-Trennbankensystem im Kongreß bekannt, den bisher 26 weitere Abgeordnete unterzeichnet haben. An ihrer Pressekonferenz nahmen als Unterstützer der Vorlage auch der republikanische Abgeordnete Walter Jones aus Nord-Carolina sowie die Demokraten Tim Ryan aus Ohio und Tulsi Gabbard aus Hawaii teil.Hier   weiterlesen