Buchneuerscheinung erkennt Pionierrolle von EIR und Schiller Institut bei Gürtel und Straße an

Ein im Dezember 2017 in Deutschland erschienenes Buch mit dem Titel Chinas neue Seidenstraße – Kooperation statt Isolation – Der Rollentausch im Welthandel zitiert EIR als Vorreiter und Quelle der Politik der „Neuen Seidenstrasse-Strategie“. Die Autoren, die Professoren Wolf D. Hartmann, Wolfgang Männing und Run Wang, wollen mit dem Buch die Debatte über China in Deutschland günstig beeinflussen. Interessanterweise erscheint es im Verlag Frankfurter Allgemeine Buch, das mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung verbunden ist.Hier   weiterlesen