US-China Beziehungen: Xinhua-Interview mit Helga Zepp-LaRouche

In einem am 10.2.2017 veröffentlichten Interview mit der Gründerin des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche über den jüngsten Austausch zwischen dem chinesischen Präsidenten XI Jinping und US-Präsident Donald Trump, sagte sie, dies seien „sehr positive Signale für die mögliche Entwicklung neuer bilateraler Beziehungen“.

read more

Die scheinheilige Empörung der europäischen Politik Trump gegenüber

Noch nie hat die demokratische Wahl eines US-Präsidenten einen solchen Aufruhr und so massiven Widerstand in Europa ausgelöst. Helga Zepp-LaRouche erklärte dazu am 4.2. in einer Rede an eine Konferenz des Schiller-Instituts im New Yorker Stadtteil Manhattan, diese heftige Reaktion sei ein Ausdruck davon, daß die neoliberale Weltordnung „beendet ist und niemals wiederkommen wird“. Dies hätten vorher bereits die Referenden für den Brexit in Großbritannien und gegen die Machtausweitung der EU in Italien gezeigt.

read more

Trennbankensystem: ein Glass-Steagall-Gesetzentwurf im US-Kongress vorgelegt

In einer Pressekonferenz am 1. Februar in Washington gab die Abgeordnete Marcy Kaptur (Demokratin aus Ohio) einen Gesetzentwurf zur Rückkehr zum Glass-Steagall-Trennbankensystem bekannt, der bisher von 26 weiteren Abgeordneten unterzeichnet wurde. Drei davon — Walter Jones (R-NC), Tulsi Gabbard (D-HI), und Tim Ryan (D-OH) begründeten dort ihre Entscheidung.

read more

Durchbruch in Washington im Kampf um ein Trennbankensystem

Der1.2.17 war ein bedeutender Tag im Kampf für eine wirkliche Bankenreform und einen Aufschwung der amerikanischen Wirtschaft. In einer Pressekonferenz in Washington gab die demokratische Abgeordnete Marcy Kaptur aus Ohio die Vorlage eines Gesetzentwurfs für die Rückkehr zum Glass-Steagall-Trennbankensystem im Kongreß bekannt, den bisher 26 weitere Abgeordnete unterzeichnet haben. An ihrer Pressekonferenz nahmen als Unterstützer der Vorlage auch der republikanische Abgeordnete Walter Jones aus Nord-Carolina sowie die Demokraten Tim Ryan aus Ohio und Tulsi Gabbard aus Hawaii teil.

read more

Politische Repression in der Ukraine: der Fall von Witrenkos PSPU

Eine der feindseligen Handlungen gegen Rußland zum Ende der Regierung Obama war der Besuch von Vizepräsident Joe Biden in Kiew am 16.1., wo dieser erklärte: „Die internationale Gemeinschaft muß weiter einhellig gegen russische Erpressung und Aggression stehen.“ Obama und Biden haben den Putsch gegen den ukrainischen Präsidenten Janukowitsch vom Februar 2014 bekanntlich von Anfang an unterstützt.

read more